Hauptversammlung HHC Walheim-Besigheim e.V.
  17.02.2019

Die Hauptversammlung des Handharmonikaclubs Walheim-Besigheim e.V. fand in der Sportgaststätte „Auf der Burg“ in Walheim statt.

Reinhard Krebs begrüßte alle Anwesenden. Zuerst gedachte man den verstorbenen Mitgliedern .

Reinhard Krebs erläuterte die Mitgliederstände des Vereins. Der Stand zum 31.12.2018 betrug 140 Mitglieder.

Der Verein hatte zu diesem Zeitpunkt  51 Aktive unter 18 Jahren, 34 Aktive über 18 Jahren und 55 passive Mitglieder.

Der Verein läuft reibungslos und einwandfrei, sowohl im musikalischen als auch im organisatorischen Bereich, so Reinhard Krebs.

Die Schwerpunkte werden weiterhin in der Ausbildung und Jugendarbeit bleiben.

Er dankte den Dirigenten und Übungsleitern. Sie investierten viel Zeit und Energie, um alle Kinder und Jugendliche zu motivieren und bei der Stange zu halten. Tatkräftig unterstützt wurden sie vom Jugendgremium, dem nichts zu viel war, mit den Kindern etwas zu unternehmen.

Ebenso dankte er allen, die außerhalb des musikalischen Bereiches immer da sind und tatkräftig mithelfen.

 

Der Schriftführerbericht von Simone Gärtner beinhaltete die Termine und Veranstaltungen des letzten Jahres.

 

Reinhard Krebs  erläuterte im Auftrag des Kassiers Roland Bachert den Kassenbericht. Ihm wurde von Christine Lubosch eine einwandfreie Kassenführung bestätigt.

 

Danach folgten die Berichte der Dirigenten und Übungsleiter.

 

Sabina Keiner berichtete von ihrer Tätigkeit im Schüler- und Jugendorchester.  Das Schülerorchester besteht zurzeit aus 17Kindern. Das ist sehr zufriedenstellend, denn so viele waren es noch nie. Im Jugendorchester sind es zurzeit 10 Spielerinnen und Spielern. Auch diese Orchester hatten im letzten Jahr einige Auftritte zu bewältigen, die sie mit Bravour meisterten. Einige sind im letzten Jahr ins 2. Orchester gewechselt. Daher sind es momentan „nur“ 10 Spieler.

Carmen Buchgraber gab einen Bericht über die Tätigkeiten in der Ausbildung, als Dirigentin des 1. und 2. Orchesters sowie als Leiterin von „accent“.

Auch sie wies nochmals auf die vielen Termine und Veranstaltungen hin, die zu bewältigen waren. Einige wechselten vom 2. Orchester ins 1. Orchester. Somit läuft der Orchesterbetrieb momentan ohne Probleme.

Der Bericht der Jugendleiterin gab Sandra Klein.

Er beinhaltete die Projekte und Termine mit den Kindern im letzten Jahr, wie z.B. , Schülervorspiel, Übungswochenende und mehr.

 

Danach nahm Bürgermeisterin Tatjana Scheerle die Entlastungen vor.

 

 

Die beiden Vorstände und der Kassier  wurden von der Versammlung entlastet.

Kerstin Möhl und Reinhard Krebs wurden für ein weiteres Jahr gewählt.

 

Dann nahm Kerstin Möhl die weiteren Wahlen vor.

 

Als Kassier wurde Roland Bachert für 3 Jahre,

 als Beisitzer wurden Karin Noller  und Alena Strobel für 3 Jahre

und als Kassenprüfer wurden Sabine Vogel und Christine Lubosch für 2 Jahre gewählt.

Alle nahmen die Wahl an.

 

Nachdem es keine weiteren Anträge gab, beendete Kerstin Möhl die Hauptversammlung.

 

Weitere Infos über den HHC Walheim-Besigheim e.V. gibt es im Internet unter www. hhc-walheim-besigheim.de